« Ueberhaeuft | Start | Leben ohne Kinder »

Kommentare

Kanja

Langeweile, was war das noch einmal?

Ach ja, die Langeweile ist eine Weile die lang erscheint. Tatsächlich ist sie nicht länger, als jede andere Dauer auch. Nur bewusster.

Ev

Liebe Helga,
ja, ja, die Zeit, die zu schnell vergeht, zu langsam, die tröpfelt, sich zieht, rast, gesucht wird, verloren ist, sich plötzlich findet. Wenn ich meine Kinder ansehe, dann frage ich mich, wie sie so schnell vergehen konnte - gestern erst habe ich sie doch ganz klein im Arm gehalten und jetzt sind sie so groß wie ich und größer. Zeit hat für mich über die Jahre hinweg einen ganz anderen Begriff bekommen. Diese stillen Momente, die Du so schön beschreibst, dass sind die Perlen auf unserer Kette für die Ewigkeit!
Mit einer virtuellen Umarmung, Ev!

Barbara

Ich empfinde das mit zunehmendem Alter auch immer stärker.Die Zeit scheint immer schneller zu gehen. Ich habe mal gelesen, dass man als Kind nur im "Hier und Jetzt"lebt und nicht an Morgen denkt. Daher kommt einem die Zeit viel länger vor. Und ich finde, da ist was Wahres dran.
Philosophische Grüße von Barbara

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Mein Foto

Anderer Kruscht

August 2011

So. Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa.
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Meine Blogrolle